0,00

Warenkorb

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.

Dreilauch-Nudl in thailändischer Rote-Linsen-Suppe

Zutaten (für 2)


6 Dreilauch-Nudl

Für die Suppe:
60 g Zuckerschoten
2 EL Sonnenblumenöl
1/2 Zwiebel, in dünne Scheiben geschnitten
1 EL rote Currypaste
1 Stängel Zitronengras, mit dem Kochlöffel leicht zerdrückt
125 g rote Linsen
125 ml Kokosmilch
1 EL Limettensaft
1 EL Sojasauce
eine Handvoll Koriander

Einen Topf mit Wasser für die Dreilauch-Nudl aufstellen. Während das Wasser aufkocht, die Zuckerschoten in heißem Wasser etwa 90 Sekunden blanchieren, dann abgießen und unter fließendem kalten Wasser abschrecken. Nach dem Abkühlen schräg in 2 mm dünne Streifen schneiden.

Das Öl in einem mittelgroßen Topf erhitzen, die Zwiebelscheiben hineingeben. Bei niedriger Temperatur und aufgelegtem (nicht geschlossenen) Deckel 10-15 Minuten garen, bis die Zwiebel weich ist und ein süßes Aroma angenommen hat, dabei ein oder zwei Mal umrühren. Währenddessen die Dreilauch-Nudl entweder im heißen Wasser ziehen lassen oder im Dampfeinsatz etwa 8 Minuten garen.

Die rote Currypaste unterrühren und 1 Minute anschwitzen. Das Zitronengras, die roten Linsen und 350 ml Wasser hinzufügen. Zum Kochen bringen, dann bei niedriger Temperatur etwa 15 Minuten köcheln lassen, bis die Linsen sehr weich sind.

Die Suppe vom Herd nehmen, das Zitronengras entfernen und wegwerfen. Die Suppe im Mixer pürieren, bis sie vollkommen homogen ist. Die Kokosmilch, den Limettensaft, die Sojasauce sowie etwas Salz unterrühren. Die Suppe bei mittlerer Temperatur zurück auf den Herd stellen. Wenn sie fast kocht, in Suppenteller schöpfen, die Zuckerschoten gleichmäßig verteilen und die Dreilauch-Nudl darin platzieren. Mit Koriander bestreuen und evtl. mit etwas Chiliöl beträufeln.

Mahlzeit!

   
Privat: Ratatouille-Nudl
50ies Nudelsalat wie bei Oma

weiterlesen

   
Parmesan-Nudl
mit Grünkohl und Speckwürfel

weiterlesen

   
Original-Kasnudl (vegan)
mit frischer Zitrussauce

weiterlesen